Gaby Wentland

Am 6. September war Gaby Wentland über die Jojada Gemeinde in der Glaubensscheune zu Gast.
Sie berichtete über ihre Arbeit Mission-Freedom, was Gaby und ihre Mittarbeiter in ihrer Mission so erleben,
auf was für Menschen sie treffen und die Geschichten die hinter diesen Menschen stecken sind, ergreifend, traurig aber auch
fröhlich und wunderbar. Manche Schicksale sind wirklich Herzzerreißend! Wie wunderbar das es Menschen gibt die sich
für diese einsetzen die alles verloren haben, sogar ihre Würde.

Ich persönlich sehe in diesem Projekt diese Bibelstelle:

Denn ich war hungrig, und ihr habt mir zu essen gegeben. Ich war durstig, und ihr gabt mir zu trinken.
Ich war ein Fremder, und ihr habt mich in euer Haus eingeladen. Ich war nackt, und ihr habt mich gekleidet.
Ich war krank, und ihr habt mich gepflegt. Ich war im Gefängnis, und ihr habt mich besucht.
Matthäus 25,35-36

 

Ein großes Danke an Gaby und ihre Mitarbeiter im Namen derer denen ihr mit Liebe begegnet!


Leave a Reply